Single frauen aus frankreich dictionary arab romana online dating

Nach dem Ende der Verfolgung und dem Inkrafttreten der französischen Verfassung 1791 setzte sich immer mehr die Bezeichnung Protestanten durch; der Begriff „Hugenotten“ benennt in der Regel calvinistische Gläubige zur Zeit ihrer Verfolgung in Frankreich.

Die französischen Protestanten bilden im vorwiegend katholischen Frankreich heute eine Minderheit.

Die theologischen Thesen Luthers wurden zunächst auch vom Königshaus eher positiv aufgenommen.

Um die Zeit, als in Deutschland durch die Thesen Luthers die Reformation begonnen hatte (1517), gab es in Frankreich eine Situation, in der das Luthersche Gedankengut auf fruchtbaren Boden fallen konnte: Franz I., der Frankreich seit 1515 regierte, hatte zu dieser Zeit die katholische Kirche zunehmend zu einem Verwaltungsorgan des Staates aus- und umgebaut: Seit dem Konkordat von Bologna 1516 hatte er das Recht, die hohen Ämter der französischen Kirche nach eigenem Willen zu besetzen.

Etwa um 1533 schloss sich Johannes Calvin in Paris dem Protestantismus an.

Bis zu dieser Zeit wäre auch er eher als katholischer Humanist denn als Reformierter zu bezeichnen.

Sie zogen daher bei Nacht zu ihren Versammlungspunkten, die vielfach außerhalb der Ortschaften lagen.

Hier spielt Dantes Göttliche Komödie, die in Frankreich in dieser Zeit sehr bekannt war, hinein.

Leave a Reply